HundealltagLeben mit Hund

Neue Beziehung: So akzeptiert euer Hund den neuen Partner

Eine neue Liebe in eurem Leben, doch ihr habt Angst davor, was euer Hund zum neuen Liebesglück sagt? Diese Situation kenne ich nur zu gut! Flummi und ich haben das erst letztes Jahr so richtig durchgemacht. In diesem Blogbeitrag möchte ich euch zeigen, wie es klappen kann, den Hund an den neuen Partner zu gewöhnen! Immerhin ist es ein wahnsinnig wichtiger Baustein, dass der eigene Hunde-Liebling den neuen liebgewonnen Menschen akzeptiert und ihn vielleicht sogar ins Herz schließt! ☺️

Aus Einfachheit schreibe ich in diesem Blogbeitrag vom „Partner“ – damit sind aber natürlich auch Parterinnen gemeint!

Nachstehend findet ihr 5 erprobte Tipps von mir, wie ihr euren Partner und euren Hund aneinander gewöhnen könnt und vielleicht sogar ein richtiges Rudel werdet.

So akzeptiert euer Hund den neuen Partner – 5 Tipps

Tipp #1 Bereitet euren Partner bei der ersten Begegnung gut auf das Treffen vor

Erklärt eurem Partner genau was er von eurem Hund erwarten kann. Bellt euer Hund bei Besuch oder springt er Besucher an? Kommuniziert das und gebt eurem Partner Ratschläge, wie er reagieren kann, um das Treffen auch für den Hund entspannt zu gestalten. Vielleicht kann euer Partner euren Hund auch zu Beginn schon einmal mit Leckerlis oder einem kurzen Spiel „bestechen“, um einen guten Start in diese neue Freundschaft zu ermöglichen.

Tipp #2 Keine neuen Regeln für den Hund nur aufgrund des neuen Partners

Damit meine ich zum Beispiel: wenn euer Hund immer auf die Couch oder mit ins Bett durfte, dann solltet ihr ihm auch weiterhin diese Möglichkeit geben. Ansonsten kann der Hund schnell denken „bei dem Neuen darf ich nichts mehr“ oder „der Neue nimmt mir mein Herrchen/Frauchen weg“. Wenn eurem neuen Partner ein Hund im Bett nicht gefällt oder er ein Problem mit dem Hund auf der Couch hat, dann würde ich euch raten es langsam anzugehen und die Umstellung Schritt für Schritt von statten gehen zu lassen! Wichtig ist hier, dass ihr eurem Hund dann zu einer anderen Zeit bzw. an einem anderen Ort den Körperkontakt ermöglicht.

Dieses Beispiel mit Bett und Couch ist natürlich nur ein Beispiel von ganz vielen Möglichkeiten. Achtet einfach darauf eurem Hund genau so viel Aufmerksamkeit mit Partner zu schenken, wie er es von früher gewohnt ist!

 

Tipp #3 Vernachlässigt euren Hund nicht

Auf den ersten Blick zwar etwas drastisch, doch wer auf Wolke 7 schwebt hat schnell nur noch Augen für den Liebsten. Daher rate ich euch, auch am Abend vor dem Fernseher nicht nur mit dem neuen Partner, sondern auch genau so viel mit dem Hund zu kuscheln. Lasst auch keine Spaziergänge ausfallen und nehmt euren Partner auch dabei am besten gleich mit. Am wichtigsten ist einfach auf die Signale eures Vierbeiners zu hören und ihm wenn nötig Zeit zu Zweit zu schenken oder eine extra Kuschel- oder Trainingseinheit zu ermöglichen.

hund-neuer-partner-gewoehnen-tipps-zusammenfuehrung-blog-flummisdiary

Tipp #4 Baut eurem Partner in das „Daily Dog Business“ mit ein

Egal ob spazieren die tägliche Fütterung oder der abendliche Gang aufs Hunde-Klo: baut euren neuen Partner in eure täglichen To Do’s und Routinen mit ein. So kann sich euer Partner ein besseres Bild von euch und eurem Hund machen und euer Hund gewöhnt sich an die Anwesenheit des Neuen. Lasst eurem Partner außerdem auch mal das Futter anrichten und dem Hund geben. Das kann bei futterorientierten Hunden sofort für ein paar Extra-Punkte sorgen! 😉

Tipp #5 Bindung stärken

Am besten funktioniert das neue Team, wenn euer Partner bereit ist, eine Bindung zu eurem Hund aufzubauen. Das erfordert zwar Zeit und Arbeit, aber ich kann euch das absolut empfehlen, denn wenn euer Hund eine Bindung zu eurem Partner aufbaut, hat er eine weitere Bezugsperson, ist ausgeglichener und man kann sich auch mal mit dem Gassi-Gang abwechseln!

Meine Tipps zum Bindungsaufbau:

1. Die Kontaktübung

Hunde-Bindung auf einem neuen Level: Mit dieser Übung leicht gemacht!

2. Tricksen – am besten erlernen die Beiden neue Tricks

Hundetricks für langsam lernende Hunde

3. Kuscheleinheiten

flummi-kerstin-bindung-hundeblog-flummisdiary

4. Gemeinsame Abenteuer und Erlebnisse wie zum Beispiel Wanderungen oder Hundeschul-Besuche

Zillertal mit Hund im Winter

5. Grundgehorsam bzw. Übungen

Grundkommandos die jeder Hund können sollte

 

Wie habt es ihr geschafft, dass euer Hund den neuen Partner akzeptiert? Schreibt es mir gerne in die Kommentare!

flummisdiary-flummi-kerstin-dogblog-hundeblog

Pin It – Teilen macht Freude 🖤

so-gewoehnst-du-deinen-hund-an-den neuen-partner-tipps

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.