Leben mit HundUrlaub mit Hund

Zillertal mit Hund im Winter

Im heutigen Blogbeitrag habe ich euch meine liebsten Ausflugstipps für das Zillertal mit Hund im Winter zusammengefasst. Wie ihr ja vielleicht auf Instagram oder aber auch hier auf dem Blog gesehen habt, waren Flummi und ich erst vor kurzem im Zillertal auf Urlaub. Grund für die Reise war eine Einladung vom Hotel Magdalena, ein wunderschönes Hotel eingebettet im Zillertal, welches auf Hunde spezialisiert ist! Wie uns das Hotel gefallen hat und ob sich ein Besuch lohnt könnt ihr hier im aktuellen Blogbeitrag auf Flummi’s Diary nachlesen!

Ausflugstipps im Zillertal mit Hund im Winter

Nun kommen wir aber zu meinen liebsten Ausflugstipps für das Zillertal mit Hund im Winter. Wie ihr euren Sommerurlaub im Zillertal verbringen könnt, habe ich euch ja schon in einem anderen Blogbeitrag erzählt. Dieses Mal möchten wir uns aber auf den Winterurlaub mit eurem Hund im Zillertal spezialisieren. 

1. Tipp: Schneewandern in Gerlos

Dieser Tipp war für uns Gold wert. Wir hatten leider kein Glück mit dem Wetter während unseres Aufenthaltes, daher kam uns die Gegend rund um Gerlos wie gerufen. Diese Gegend liegt nämlich bereits ziemlich hoch und auch wenn im Tal keine Schneeflocke in Sicht war, dort oben konnte man wunderschöne Schnee-Wanderungen unternehmen. 

Wimmertal

Direkt bevor es rechts zu Fuß ins Wimmertal geht, hat man eine schöne Parkmöglichkeit, wo sicher mind. 5 Autos Platz finden. Wenn ihr euch mit Google Maps auskennt, findet ihr ganz einfach zum Ausgangspunkt. Die Wanderung im Wimmertal beginnt gleich mal mit einem etwas steilen Anstieg, da die Landschaft aber so schön ist (hallo Winterwonderland) vergisst man die kleine Anstrengung fast ganz. 

Das Wimmertal ist eine super Gelegenheit um eure Hunde frei laufen zu lassen (sofern sie abrufbar sind und keinen extremen Jagdtrieb haben!!)

Durch einen Wald geht es dann hinauf zu einer Lichtung, der man bis zur Wimmertalalm bzw. zur Jausenstation Wimmertal folgen kann. Wir haben es an diesem Tag leider nicht soweit geschafft, da uns ein kleiner Schneesturm heimgesucht hat und wir es uns lieber im Wellnessbereich gemütlich gemacht haben. 😉

zillertal-mit-hund-im-winter-tipps-rodeln-wandern

Schwarzachtal

Das Schwarzachtal befindet sich wenige Kilometer vor dem Wimmertal und ist landschaftlich ganz anders! Wenn wir nur eine bisserl bessere Sicht gehabt hätten, wären wir sicher von der Landschaft begeistert gewesen. Die Hüttenbesitzer haben uns erzählt, dass das Schwarzachtal ringsum von hohen Bergen umgeben ist. Die haben wir aufgrund des Nebels zwar nicht zu Gesicht bekommen, dafür hatte Flummi im Schnee den Spaß ihres Lebens.

Auch beim Einstieg findet man einen großzügigen Parkplatz, den man ganz einfach mit Google Maps findet, wenn man als Ziel die Jausenstation Schwarzachtal eingibt. Dann geht es sehr gemütlich ca. 1,5 Stunden bis zur Jausenstation. Ganz wichtig: nehmt euch Hunger mit! Das klassische Hütten-Essen ist einfach der Wahnsinn. Ich träume noch immer vom Kaiserschmarren, den wir dort gegessen haben.

Hier findet ihr eine detaillierte Beschreibung der Wanderung im Schwarzachtal.  

Der Abstieg zurück zum Auto war dann umso lustiger, denn wir konnten uns bei der Jausenstation Schlitten ausborgen und sind (zwar sehr langsam, weil ungeübt) aber dennoch flott den Berg hinunter gesaust. Flummi war außer sich voller Begeisterung und ja, es war ein wirklich wundervolles Erlebnis!

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Kerstin & Flummi ✨ (@flummis_diary) on

2. Tipp: Rodeln mit Hund

Dem Thema rodeln mit Hund hat mich schon lange fasziniert und ich wollte es unbedingt ausprobieren. ☺️ Als mir dann im Hotel die Rezeptionistinnen von Rodelbahnen berichtet haben, wo auch Hunde erlaubt sind, war ich schon Feuer und Flamme. Leider haben uns die schlechten Wetter Verhältnisse den Rodelspaß vermiest. 

3. Tipp: Schneewanderung auf der Ahornspitze 

Diese Wanderung haben wir leider auch nicht machen können – ABER ich war im Sommer dort oben und es war eines der schönsten Erlebnisse die ich in meinem Leben bis jetzt hatte. Wenn ihr also ideale Bedingungen habt, kann ich euch sowas von empfehlen, diese Wanderung zu machen und das Zillertal von oben zu genießen.

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Kerstin & Flummi ✨ (@flummis_diary) on

Wart ihr schon einmal im Zillertal? Oder noch besser, wie verbringt ihr den Winterurlaub mit eurem Hund? Ich freue mich über eure Anregungen in den Kommentaren! 😊

flummisdiary-flummi-kerstin-dogblog-hundeblog

Pin It – Teilen macht Freude 🖤

zillertal-mit-hund-im-winter-winterurlaub-erfahrung-rodeln-wandern

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.