Schön, dass du dich für die Welt der Aroma-Öle interessierst. Die Aromaöltherapie stellt eine auf wissenschaft basierende Therapieform dar, da sie ein Teilbereich unserer traditionellen Phytotherapie ist. Wusstest du, dass unsere heutige Medizin ihren Ursprung in der Pflanzenheilkunde hat? Sie ist die Basis aller medizinischen Lehren und arbeitet auf ganzheitlicher Eben, um unseren Körper und Geist gesund zu halten.

Hier auf Flummi’s Diary möchte ich dir von meinem persönlichen Weg mit den Ölen berichten und dir zeigen, wie ich die Öle bei meiner Hündin Flummi und mir einsetze!  

Was sind ätherische Öle?

Ätherische Öle sind flüchtige Bestandteile von therapeutisch wirksamen Pflanzen. Sie duften himmlisch und zeigen nachweisliche Wirkungsweisen. Auf unserer Erde gibt es über 2.000 Pflanzenarten, in welchen ätherisches Öl enthalten ist.

So kannst du die Öle für dich und deinen Hund anwenden!

Um die Aromaöle von dōTERRA aromatisch aufzunehmen kannst du 1-2 Tropfen in deine Handflächen tropfen und das herrliche Aroma einatmen. Du kannst auch einen Kaltwasser Diffuser nutzen. Im Home Essentials Kit ist sogar einer enthalten!  Er verteilt die gut riechenden Moleküle im ganzen Raum. Ermögliche es deinem Hund immer den Raum zu verlassen, wenn du den Diffuser eingeschaltet hast!

Wenn wir von topischer Anwendung sprechen, meinen wir die äußerliche Anwendung. Die Öle von dōTERRA kannst du pur oder mit fraktioniertem Kokosöl auf der Haut auftragen. Bei Tieren sollte auf eine entsprechende Verdünnung geachtet werden.

Diese Form ist für Hunde nicht unbedingt geeignet! Das Besondere an den ätherischen Ölen von dōTERRA ist, dass du nahezu alle Öle innerlich einnehmen kannst. Entweder gibst du 1-2 Tropfen in dein Wasser oder aber du befüllst dir eine Veggie-Cap mit bis zu 8 Tropfen von deinen Lieblingsölen und nimmst diese 1-2x täglich ein.

Welche Öle ich für dich und deinen Hund empfehle siehst du hier!

 

Der CPTG Standard bei dōTERRA!

CPTG© steht für „Certified Pure Therapeutic Grade©“. Dieser Reinheitsgrad von dōTERRA garantiert reine therapeutische Qualität der ätherischen Öle. Was bedeutet das?

  • keine Füllstoffe im Öl enthalten

  • kein Zustatz von synthetischen Ölen

  • keine Verunreinigung oder Giftstoffe

  • Auswahl des richtigen Pflanzenmaterials

  • in der richtigen Umgebung gewachsen

  • zum richtigen Zeitpunkt geerntet

  • von Wissenschaftlern auf Reinheit und therapeutische Qualität geprüft

Wie wirken die ätherische Öle?

Ätherische Öle sind 50-70 x stärker als die Heilkräuter selbst. Damit du dir das besser vorstellen kannst hier ein Beispiel: Ein Tropfen Pfefferminzöl hat die Wirkung wie 28 Tassen Pfefferminztee.

Dadurch, dass ätherische Öle intensiver sind, benötigen wir davon relativ wenig. Gibst du 1 Tropfen in deine Hand, dann durchdringt das Öl innerhalb von ein paar Minuten deine Haut. Nach ein paar Minuten ist das ätherische Öl in deinen Blutkreislauf gelangt und dort nachweisbar.

Ätherische Öle fördern unser Wohlbefinden

  • Sie beruhigen die Nerven

  • Die Öle fördern eine gesunde Immunfunktion und einen gesunden Kreislauf

  • Sie fördern eine gesunde Funktion der Atemwege

  • Ätherische Öle fördern unsere Verdauung

  • Die Öle unterstützen unseren Körper bei seiner natürlichen Entgiftung

  • Sie fördern Energie und Ausdauer

 

dōTERRA-team-mitglied-werden-flummis-diary-kerstin