HundealltagLeben mit Hund

Blogparade: Weihnachten mit Hund 2020

Weihnachten mit Hund – so verbring ich Weihnachten gemeinsam mit Flummi. Dieses Jahr ist das 3. Weihnachten gemeinsam mit Flummi. Und was soll ich sagen, ich kann mir Weihnachten (& ein Leben) ohne sie gar nicht mehr vorstellen. Flummi erheitert nicht nur jeden Tag, sondern auch ganz besonders die weihnachtlichen Tage, die ich bei Freunden und Familie verbringe.

Doch wie feiern wir Weihnachten? Eigentlich sieht es beinahe jedes Jahr gleich aus. 2018 habe ich schon einen Blogbeitrag darüber geschrieben und geändert hat sich seit dem nicht wirklich was, außer, dass wir nun auch zur Familie meines Freundes fahren.  Das heißt 3 Tage voller Programm. Die Tage von 24. – 26. Dezember sind gefüllt mit insgesamt

3 Familienessen

1 Weihnachts-Jause

1 Weihnachts-Frühstück

4 verschiedene Familien &

5 verschiedene Standorte

 

Wenn das nicht mal anspruchsvoll ist! Da ich mir vorstellen kann, dass euer Weihnachten ähnlich vollgepackt aussieht, habe ich mich dafür entschieden, 3 Tipps mit euch zu teilen, die eurem Hund dabei helfen, Weihnachten ohne zusätzlichem Stress und ganz entspannt verbringen zu können! Viel Spaß mit den Tipps!

Weihnachten mit Hund meine 3 Tipps

#1 Tipp: Ruhe und Pausen einplanen

In den Weihnachtsfeiertagen zieht es uns oft von A nach B. Und das noch super schnell. Überlege dir vorab, ob dein Hund bei jedem Event dabei sein muss oder sollte und lass ihn auch zu Hause, wenn du glaubst, dass es für ihn besser ist. Wenn du deinen liebsten Vierbeiner aber mitnehmen möchtest, solltest du auf jeden Fall beachten, dass er einen Rückzugsort am Veranstaltungsort hat. Nimm zum Beispiel seine Decke vom Deckentraining, oder seine Box mit.

 

Hier geht es zu einer Anleitung für das Deckentraining – so lernt dein Hund sich überall zu entspannen!

#001 – Entspanntes Deckentraining leicht gemacht

#2 Tipp: Futtermengen kontrollieren

Zusätzliches Futter an Weihnachten? Nö, so etwas macht ihr nicht?! Wirklich? Schaut mal ganz genau hin? Bekommt euer Hund Geschenk, Weihnachts-Leckerlis von der Hunde-Oma? Einen extra großen Knochen von der Tante? Und vom weihnachtlichen Braten oder Bratwürsteln fällt auch noch ein Stück ab? Auch wenn wir es nicht sehen und zugeben wollen, wer kennt das nicht? Flummis Futtermengen werden um die Weihnachtsfeiertage (auch bei sonstigen Familienfeiern unterm Jahr) reduziert. Zum Glück weiß meine Familie schon, dass ein Apfel für Flummi mehr Genuss bedeutet, als eine fettige Wurst. So halten sich die Kalorien auch in Grenzen. Aber vergesst bitte nicht, zu kontrollieren, wie viel euer Vierbeiner zu sich nimmt um überschüssige Weihnachtspfunde zu vermeiden.

#3 Tipp: Frischluft & Spaziergänge nicht vergessen

Eine Feier da, ein Verwandtschaftsbesuch dort und ganz nebenbei soll man mit Feunden auch noch einen Glühwein trinken. Das reicht doch als Auslastung für den Hund, der überall hin mit muss?! Nicht ganz. Sicher, dein Hund wird von vielen Kontakten müde sein. Je nach Hund fehlt ihm aber trotzdem die geistige Auslastung (z.B. bei Border Collies) oder die Bewegung. Grundsätzlich würde ich deshalb zwischendurch immer kurze Spaziergänge an der frischen Luft einbauen. So kann sich dein Hund von der lauten Familienfeier erholen, sich lösen und ganz nebenbei Hund sein. Denn Familienfeiern sind für unsere Vierbeiner definitiv harte Arbeit und sollte mit Ruhepausen und entspannenden Spaziergängen belohnt werden.

Weihnachtliche Ideen für dich und deinen Hund:

Vanillekipferl für Hunde – Last Minute Geschenkidee für Hundebesitzer

So this is Christmas…

 

Lebkuchen für Hunde – ein leckeres Weihnachtsrezept

 

Blogparade: Weihnachten mit Hund

Dieser Blogbeitrag steht unter dem Thema einer Blogparade! Teil von dieser wundervollen Bewegung sind Chocolatelabrador Laika, Lokis Life, Das Lieblingsrudel und Blog mit Wuff.

Hier kommt ihr zu den einzelnen Blogs:

Übrigens gibt es hier auf Flummi’s Diary eine Zusammenfassung von allen Blogbeiträgen dieser weihnachtlichen Blogparade „Weihnachten mit Hund“. Seid gespannt und schaut auf jeden Fall wieder vorbei!

Pin It – Teilen macht Freude

weihnachten-mit-hund-blog-tipps-flummisdiary-2020

 

Tags:

One comment

  1. Pingback: Blogparade: Wie verbringe ich Weihnachten mit meinem Hund?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.