HundealltagLeben mit Hund

Den Hund Baden – 5 Tipps


Werbung: Dieser Beitrag enthält Werbung und Werbelinks zu den von uns getesteten Produkten. Dieser Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung wider.


Den Hund baden? Mit diesen 5 Tipps kein Problem!

Im heutigen Blogbeitrag geht es ausnahmsweise nicht um ein DIY, nicht um das Hundetraining, sondern um das  Thema „den Hund Baden“. Flummi wurde, seit sie bei mir eingezogen ist, erst zweimal gebadet. Beide Mal ohne Shampoo, sondern nur mit Wasser und nur, weil sie voller Schlamm war. Da sie im Sommer beinahe täglich baden geht und das Flusswasser bei Flummi oft einen kleinen Juckreiz hinterlässt, dachte ich mir, baden könnte wohl nicht schaden. 😉

Labrador Retriever baden

Grundsätzlich ist ein Labrador Retriever ein sehr pflegeleichter Hund und lässt sich mit seinem kurzen, dichten Fell auch einfach baden. Dank des stark abweisenden Felles, braucht ein Labbi auch nur ganz selten ein Bad. Den Top Trick, den sicher alle Labrador-Besitzer da draußen kennen: Man kommt mit einem dreckigen Hund nachhause, säubert ihm kurz die Pfoten und wischt mit einem Handtuch das ärgste runter, anschließend schickt man ihn auf einen Platz der schmutzig werden darf und wartet bis der Hund trocken ist. Danach muss sich der Labbi kurz schütteln und schon ist der meiste Dreck verschwunden. Für hartnäckigen Schlamm bürste ich einfach kurz über das Fell und schon sieht der Labrador wieder wie frisch gewaschen aus!

shampoo-hund-tipps-baden

5 Tipps um euren Hund entspannt zu baden

  1. Das richtige Shampoo auswählen

Wie ihr bestimmt schon mal gehört und gelesen habt, können wir unseren Hunden kein normales Shampoo, wie wir es benutzen, geben. Warum? Weil die Haut von Hunden einen ganz anderen pH-Wert hat, als die Haut von Menschen. Je nach Rasse beträgt der pH-Wert bei Hunden zwischen 6,0 bis 8,6. Ein Labrador hat beispielsweise einen pH-Wert von 6,8, der ziemlich ähnliche Golden Retriever weist jedoch schon einen ph-Wert von 7,6 auf! Ein Mensch hat einen pH-Wert von ca. 5,5, daher ist das Shampoo das uns seidiges Haar verleiht, für unsere Hunde ungeeignet!

Durch die teils aggressiven Stoffe im Shampoo kann der empfindliche Säureschutzmantel eures Hundes angegriffen werden. Das hat Juckreiz oder eine gereizte Haut zur Folge. Besser ihr verwendet speziell für Hunde hergestellte Hunde-Shampoos. Achtet unbedingt darauf, dass der pH-Wert, je nach Hunderasse, zwischen 6,0 bis 8,6 liegt und das Shampoo keine Duftzusätze enthält. Außerdem sollte das Shampoo kein Natrium-Lauryl, Formaldehyd, Moschusverbindungen und Phtalate enthalten.

Da ich natürlich so gut es geht auf natürliche Inhaltsstoffe setzen möchte, habe ich mich für die Produkte von AniForte entschieden. AniForte verzichtet auf die oben genannten schlechten Inhaltsstoffe und setzt auf pflegende Inhaltsstoffe wie Aloe Vera, Neemöl und Kokosöl. Getestet habe ich für euch das Hundeshampoo mit Kokos, das Hundeschampoo mit Neemöl sowie den Conditioner mit Kokosöl und Aloe Vera. Wie ihr euch vielleicht denken könnt, ist der Conditioner eher ein Extra, als ein Muss. Besonders bei langhaarigen Hunden, kann er jedoch die Fellpflege enorm erleichtern.

shampoo-hund-ohrenreiniger-aniforte-test

Zusätzlich zu den Shampoos durfte ich auch noch die Augenpflege und den Ohrenreiniger von AniForte testen. Wie uns die Produkte gefallen und wie sie richtig angewendet werden, seht ihr bald auf Instagram.

 

  1. Leckerlis for President

Dieser Punkt ist für viele logisch aber er sollte unbedingt erwähnt werden. Falls euer Hund nämlich zu der Sorte „Diva“ gehört, wie Flummi es tut, solltet ihr seine Geduld nicht allzu lange auf die Probe stellen. Daher habe ich vorgesorgt und mir einen Berg Spezial-Leckerlis mit ins Badezimmer genommen. Sobald ich auch nur etwas Unmut in ihrer Mimik und Gestik entdecken konnte, regnete es Lob und Leckerlis. So war das Baden für uns beide ziemlich angenehm. 😀

 

  1. Hundebademantel als Flausch-Faktor

Um den Wohlfühlfaktor für euren Hund noch zu steigern und euch eine trockene Wohnung zu garantieren, kann ich euch einen Hundebademantel nur an’s Herz legen. Mittlerweile gibt es die online überall zu kaufen. Wenn ihr wollte könnt ihr euch aber ganz einfach selbst einen Hundebademantel nähen. Wie das geht erkläre ich euch hier!

 

So einfach schneidert ihr euch selbst einen DIY Bademantel für euren Hund!

 

  1. Die Badewanne – der Ort des Geschehens

Eine Badewanne kann ein ganz schön glitschiges Erlebnis sein. Besonders wenn euer Hund mit den Krallen halt in der Keramikbadewanne sucht. Die Lösung für ein rutschfreies Erlebnis ist ein großes Badetuch, dass ihr einfach auf den Boden der Wanne legt (Achtung es wird garantiert so richtig schmutzig!), oder ihr besorgt euch eine rutschfeste Matte*.

 

Zeckenschutz leicht gemacht: so schütze ich Flummi vor den lästigen Parasiten

 

  1. Wellness für den Hund

Damit das Baden für euren Hund entspannt bleibt und ihr beim nächsten „Waschgang“ keinen verängstigten Hund vor der Badewanne sitzen habt, achtet bitte auf ein paar Kleinigkeiten, die euer gemeinsames Badeerlebnis positiv unterstützen werden: Achtet auf die richtige Temperatur, wenn ihr euren Hund abbraust. Es sollte lieber etwas zu kühl als zu heiß sein! Außerdem ist ein weicher Duschstrahl für euren Hund angenehmer, als ein harter Massage-Strahl. Achtet am besten darauf, dass euer Hund sich wohlfühlt und sich nicht verkrampft oder gar andere Anzeichen für Angst zeigt! Entspannung ist der Schlüssel! ☺️

 

15% Rabatt auf eure nächste Bestellung bei AniForte mit dem Code AniFriends_Flummis19 

 


Meine Hundeshampoo-Empfehlung für euch

1. Pflanzliches Neemöl Shampoo ohne Parfüm für Hunde

Riecht super neutral, ist pflegend, lässt sich leicht auswaschen und hat einen pH-Wert von 6,5

2. Fellharmonie Shampoo mit Kokosöl-Extrakt & Aloe Vera

Riecht sehr sommerlich nach Kokosnuss, der Duft blieb ca. 2-3 Tage in Flummis Fell. Dieses Hundeshampoo hat einen pH-Wert von 7,0

3. Fellharmonie Conditioner mit Kokosöl-Extrakt & Aloe Vera

Riecht wie das Fellharmonie Shampoo sehr sommerlich und ist speziell für Langhaar-Hunde geeignet


 

Falls ihr nun Lust auf ein Bad bekommen habt und die Produkte von AniForte austesten möchtet, habe ich hier eine kleine Überraschung für euch! Gemeinsam mit AniForte darf ich euch nämlich einen Kennenlern-Rabatt von -15% zur Verfügung stellen. Gebt bei eurer Bestellung auf aniforte.de einfach den Code AniFriends_Flummis19 ein und macht euch selbst ein Bild von den AniForte-Produkten!

 

Badet ihr euren Hund häufig? Nicht vergessen, das Baden sollte nicht zu oft stattfinden und wenn, dann nur mit geeigneten Produkten wie denen von AniForte!

flummisdiary-flummi-kerstin-dogblog-hundeblog

Pin It – Teilen macht Freude 🖤

hunde-baden-badewanne-shampoo

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.