Ausflug mit Hund: Zillertal wir kommen

flummisdiary-zillertal-mit-hund

Letztes Wochenende war es soweit: Flummi und ich machten unseren ersten gemeinsamen Wochenendausflug. Wir wurden zu unserer Hundesitterin Anna in das schöne Zillertal eingeladen. Was wir dort alles erlebt haben und wie wir uns als Mensch-Hund-Team so angestellt haben lest ihr in diesem Blogbeitrag! 🐾

 

Zillertal mit Hund – Ein Erlebnis      

Nach einem gemütlichen Morgen und einer großen Gassi-Runde starteten Flummi und ich am Freitag in Richtung Tirol. Denn es war wieder einmal soweit: Alle paar Monate steht ein Treffen mit der alten FH-Clique an. Dieses Mal war Flummi zum ersten Mal dabei! JAnna’s  Eltern  wohnen im schönen Ramsau im Zillertal und sie hat sich kurzfristig das Haus ausgeborgt und uns alle eingeladen. Die Landschaft dort hat mich bei meinem ersten Besuch vor einigen Jahren schon fasziniert und ich war froh, dieses Erlebnis dieses Mal mit Flummi teilen zu können.

Für Flummi war die Ankunft in Ramsau schon ein Erlebnis, sie streckte ihre Nase hoch in die Luft, als wolle sie die frische Luft ganz besonders tief einatmen. Vom großen Haus war sie auch sehr begeistert, wobei sie natürlich immer in meiner Nähe bleiben wollte! Am Nachmittag als auch die Anderen ankamen, war Flummi außer sich voll Freude. Menschen, überall Menschen! Sie genoss die tausenden Streicheleinheiten und Spielaufforderungen in vollen Zügen und liebte es im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen.

zillertal-mit-hund-pinterest

Schlafentzug und Müdigkeit

Was mir erst ein wenig zu spät bewusst wurde, Flummi kam bei der ganzen Aufregung nicht wirklich zum Schlafen. Sobald sie die Augen zu hatte, wurde sie auch schon wieder gestreichelt. Das als Hundebesitzerin komplett zu verbieten ist wirklich schwierig und wollte ich auch nicht wirklich machen, da Flummi die Zuwendung auch sichtlich genoss. Am Abend als es immer später wurde, war Flummi nervös, schlich um mich herum und fand einfach keine Ruhe. Erst als ich mit ihr gemeinsam in unser Zimmer gegangen bin und mich auch in meinen Schlafsack gekuschelt habe, ist sie friedlich eingeschlafen.

 

Den ganzen Trip konntet ihr übrigens auf Instagram live miterleben!Folge-Flummis-Diary-auf-Instagram

Wandern im Zillertal mit Hund

Der nächste Tag war ein ganz besonderes Erlebnis, da ich dank Flummi mittlerweile zu den absoluten Frühaufstehern in meinem Freundeskreis gehöre, machten zwei Freunde, Flummi und ich uns schon früh morgens auf den Weg zur Ahornbahn. Die Gondel brachte uns rauf auf den 2.000 Meter hohen Ahorn. Flummi war in der Gondel komplett entspannt, ich hatte mir die Fahrt viel anstrengender vorgestellt, sie lag aber nur gemütlich am Boden der Gondel und entspannte sich.

Die Wanderung zur Edelhütte am Ahorn war super toll. Flummi outete sich als absolutes Fototalent und posierte breitwillig für meine Kamera. Als wir nach 2,5 Stunden die Edelhütte erreicht hatten, war Flummi komplett k.o. unter der Bierbank hat sie erstmal eine Stunde geschlafen.

Bald wird es übrigens auf Flummi’s Diary einen eigenen Blogbeitrag über diese Wanderung geben! Also: Stay tuned! 😄

Den restlichen Nachmittag verbrachten wir noch gemütlich neben der Bergstation mit allen anderen, aßen leckeren Kaiserschmarren und freuten uns über das grandiose Wetter.

flummi-zillertal-mit-hund

Fazit Zillertal mit Hund

Das Zillertal mit Hund zu erleben ist definitiv zu empfehlen: Es sind auch sehr viele andere Hunde unterwegs gewesen, jedoch nicht so das Flummi gestresst war. Außerdem gibt es wirklich überall Wander- und Spazierwege. Man befindet sich in der puren Natur umringt von Bächen, Wäldern und Bergen! Flummi und ich sind durch dieses Wochenende noch ein Stückchen näher zusammengewachsen. Gemeinsame Erfahrungen steigern eben doch die Bindung zwischen Hund und Mensch.

 

Seid ihr auch öfter mit eurem Hund gemeinsam unterwegs? Hinterlasst mir doch gerne ein Kommentar! Ich freu mich wahnsinnig! ❤️

flummisdiary-flummi-kerstin-dogblog-hundeblog

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.